Der Blog rund ums Licht, Design, Lampen und Leuchten
Was die Einrichtung der Wohnung bewirkt

Lampen und Leuchten von Otto-Zern
  • Lichttafeln bei Otto-Zern

    Unter Zugabe von Gold, Silber, Eisen, Kupfer, Nickel und anderen Metallverbindungen entstehen bis zu 5000 Farben, die bei dieser Wandlampe unter der Kunst des Glasblasens zu einem pastellfarbenen Kunstwerk erstrahlt.
Sie befinden sich hier: Lampen-Design · Architektur · Raumgestaltung · Was die Einrichtung der Wohnung bewirkt

Was die Einrichtung der Wohnung bewirkt

Autor: | 01.07.2015

Die Einrichtung der Wohnung sagt nicht nur etwas über den Charakter des Bewohners aus, sie hat auch einen großen Effekt auf ihn.

Die Einrichtung der Wohnung sagt nicht nur etwas über den Charakter des Bewohners aus, sie hat auch einen großen Effekt auf ihn.

Im Verkauf werden diese psychologischen Effekte intensiv genutzt, etwa bei Produktpräsentationen von Möbelhäusern. Bilder von Inneneinrichtungen in Katalogen wirken aufgeräumt und die Struktur durchdacht, je nach dargestelltem Raum auch gemütlich oder kreativ. Dabei ist nichts dem Zufall überlassen: Nicht nur die Anordnung der Möbel und der Lampen hat einen großen Einfluss darauf, wie wir das Zimmer wahrnehmen, auch die Beleuchtung und die Farbwahl ziehen wir heran, um uns unterbewusst einen Eindruck vom Innenleben des Raumes zu verschaffen.

Laternen und die Natürlichkeit

Umgekehrt verrät aber auch die Einrichtung des Zimmers selbst etwas über denjenigen, der es eingerichtet hat. Eine Person, die ihre Bindung zu anderen Mitmenschen sowie Vertrauen für sehr wichtig hält, richtet ihre Wohnung – psychologisch gesehen – mit weichen Stoffen ein und verleiht diesen warme Farben, um die Gemütlichkeit zu betonen. Jemand mit einer Vorliebe für Unabhängigkeit und Struktur würde somit also viel mehr zu einer strikten Ordnung und "harten" Stoffen wie Leder greifen.

Egal ob strikte oder wenig Ordnung, sie muss auf jeden Fall zumindest in Grundzügen vorhanden sein, um den Überblick über die Inneneinrichtung zu bewahren. Das Verhältnis zwischen Dekoration und Ordnungselementen kann frei gewählt werden, eine Einrichtung voller Ordnungselemente wird den Bewohner allerdings nicht glücklich machen. Daher ist es ratsam zu reflektieren welcher Typ man selbst ist, um so auch den nötigen Ausgleich zu finden.

Abgesehen von der Form der Inneneinrichtung selbst ist natürlich auch die Farbe ein wichtiger Aspekt, wenn es um die Wirkung der Wohnung geht. Farben wie Grau oder Blau wirken kühl und lassen das Zimmer auch so wirken, was beispielsweise für Ruhe förderlich ist. Rot kann je nach Farbton entweder aggressiv oder – gemischt mit anderen warmen Farben – beruhigend wirken.

Effizienz und Langlebigkeit hatten Priorität

Ist die heitere Kommunikation wichtig, werden möglichst helle Farben benötigt, wobei sich hierfür von Hellgrün über Gelb bis hin zu Hellrot sehr viele Töne eignen. Zarte Pastellfarben in Kombination mit LED-Lampen mit kühlen Farbtönenkönnen förderlich für die Produktivität sein. Räume, die für bestimmte Tätigkeiten genutzt werden, sollten auch entsprechend farblich eingerichtet werden. So können Farben in der Inneneinrichtung auch unterbewusst den Alltag lenken.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel!

Haben Sie eine Frage zu diesem Artikel?

* = erforderliche Eingabe

:

:

:


1 + 5 =

 

 

Kategorien

 

Suche

    Durchsuchen Sie alle Artikel und Beiträge nach bestimmten Stichwörtern: