Der Blog rund ums Licht, Design, Lampen und Leuchten
Restauration historischer Leuchten

Lampen und Leuchten von Otto-Zern
  • Lichttafeln bei Otto-Zern

    Unter Zugabe von Gold, Silber, Eisen, Kupfer, Nickel und anderen Metallverbindungen entstehen bis zu 5000 Farben, die bei dieser Wandlampe unter der Kunst des Glasblasens zu einem pastellfarbenen Kunstwerk erstrahlt.
Sie befinden sich hier: Lampen-Design · Projekte · Restauration historischer Leuchten

Restauration historischer Leuchten

Autor: | 17.03.2014

Gusseiserne Lampen der Wirtschaftskammer Stuttgart erstrahlen im neuen Licht

 

Stuttgart / Berchtesgaden

Für den Treppenaufgang der Wirtschaftskammer in Stuttgart wurden historische Standleuchten nach den Richtlinien des Denkmalschutzes  restauriert und teilweise neu ergänzt.

 

 

Bei den zu restaurierenden historisch gegossenen Sockelleuchten aus dem vorletzten Jahrhundert in der Wirtschaftskammer Stuttgart, war die größte Herausforderung für die Lampen Manufaktur Otto Zern die fehlenden Gussteile und Zierelemente zu ergänzen, sowie eine perfekte Nachbildung der opal mundgeblasenen Glaskugeln anzufertigen.

 

 

Die Restauration der historischen Lampen und Leuchten der Wrtschaftskammer Stuttgard  durch die Lampen manufaktur otto Zern

Die restaurierte Sockel Leuchte mit mundgeblasenen Opal Überfang Glas.

 

 

Kunstguss

 

Bei den nachzubildenden Zierelementen wurde ein Modell aus Wachs erstellt und daraus mit einem geeigneten Material die Negativform erstellt. In diese Negativform wird danach das flüssige Material der herzustellenden Kopie gegossen. In diesem Falle wurde als Material Bronze gewählt, da diese eine schönere und porenfreiere Oberfläche ergibt. Zu beachten bei dieser Art des Gusses ist, dass das gegossene Objekt nach dem gießen ca. 10 Prozent kleiner als die Negativform ist.

 

 

       Die nachgegossenen Zier Bronze elemente

Das Orginal Zier Element und ein Nachguss in Bronze, welches im Kunstguss Verfahren von Otto Zern umgesetzt wurde.

 

 

Sandformverfahren

 

Bei den kleineren Zierteilen der Lampe, wie Rosetten und Verbindungselementen, wurde das Sandformverfahren, das zur Gruppe der Gussverfahren gehört, gewählt. Hierbei wird das Gießereimodell in Sand abgeformt, das Modell entfernt und der verbleibende Hohlraum mit dem geschmolzenen Werkstoff (Bronze) ausgegossen.

Gerade bei der Herstellung von Teilen mit unterschiedlichen Materialquerschnitten und schwierigen Geometrien ist ein Abguss nur mit diesem Verfahren umsetzbar.

 

Das Glas

 

Nur wenige Glasbläser sind in der Lage eine mundgeblasene Lampen Glas Kugel mit einem Durchmesser von 500 mm aus einem Überfangglas Opal zu fertigen. Diese Sonderanfertigung des Glases mit angeblasenen Ansätzen für die Halterung in der Lampe stellte die Glashersteller der Lampenmanufaktur Otto Zern vor eine große Herausforderung und verlangte ihnen ihr größtes Können ab.

 

Historische Lampen sorgsam mit hoher Qualität zu restaurieren ist eine sehr große Kunst, bei der nur die Perfektion im Vordergrund stehen muss. Die Perfektion bei der Restauration ist, das man bei den restaurierten Objekten, die Arbeitsweisen, Materialen und gerade bei den Oberflächen die erfolgten handwerklichen Schritte nicht erkennt.

Die Geschichte um die vergangene Zeit sorgsam zu erhalten, aber diese doch im neuen Glanz erscheinen zu lassen.

 

 

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel!

Haben Sie eine Frage zu diesem Artikel?

* = erforderliche Eingabe

:

:

:


8 + 1 =

 

 

Kategorien

 

Suche

    Durchsuchen Sie alle Artikel und Beiträge nach bestimmten Stichwörtern: